News

SV Waldeck-Oberm. – SVO/U10-1 3:3 (3:1)

Kategorien: Allgemein,Jugend

Heute mussten wir beim SV Waldeck antreten.

Die Waldecker betreiben ja bekanntlich eine starke Jugendarbeit und die letzten Spiele gegen Waldeck waren immer knapp und spannend. Das sollte sich heute erneut wiederholen.

Der Kunstrasen war nass und extrem glitschig, was das Spielen nicht einfacher machte. Heute sollte jeder individuelle Fehler gnadenlos betraft werden.

Nach 10 Minuten der erste Fehler von uns: das gesamte Team ging schon seit einigen Minuten zu pomadig in die Zweikämpfe, griff nicht richtig an und nach einem schönen Weitschuss hieß es 1:0 für den Gastgeber.

Nach 15 Minuten der zweite Fehler von uns: ein haltbarer Schuss aus der zweiten Reihe rutschte Alperen unter dem Arm zum 0:2 durch.

Nach 20 Minuten der dritte Fehler von uns: ein zu kurzer Rückpass von Momo wurde vom Waldecker Stürmer abgefangen und der schob unbedrängt zum 3:0 ein. Anscheinend waren wir schon im Weihnachtsmodus, denn heute verteilten wir ganz schön viele Geschenke.

Kurz vor Halbzeit der plötzliche Anschlusstreffer. Ein Freistoss von Momo segelte an Freund und Feind vorbei ins Netz. Diesmal sah die gegnerische Abwehr nicht sonderlich glücklich aus.

Wir hatten heute spielerisch nicht viel entgegen zu setzen, daher mussten wir über den Kampf ins Spiel zurück finden. Zumindest das konnten wir heute unseren Jungs nicht absprechen, in der zweiten Hälfte stimmte der Kampfgeist. Spielerisch wars weiterhin ein Armutszeugnis, was jedoch auch dem Platz geschuldet war.

Eigentlich sah alles nach der dritten Niederlage für uns aus. Wir erspielten uns keine zwingenden Torchancen, Waldeck vergab eine 1000%-ige Chance, als man das leere Tor nicht traf und kurz vor Schluss gelang uns auf einmal der Anschlusstreffer. Eine der wenigen schönen Kombinationen am heutigen Tag vollendete Petrit nach schöner Vorarbeit von Stanley zum 2:3. Sollte da noch was gehen?

In der letzten Minute dann doch ein wenig Gerechtigkeit, was die Fehleranzahl beider Teams angeht. Petrit fasste sich ein Herz und schoss einfach mal aus der zweiten Reihe. Der zentrale Schuss rutschte unter dem Fuß des Waldecker Torwarts durch zum glücklichen Ausgleich. Mehr war heute nicht drin. Unsere Jungs haben heute das Glück erzwungen und das muss auch mal sein. Der Kampfgeist hat heute bei allen gestimmt und ein 0:3 Rückstand aufzuholen ist aller Ehren wert, das schafft man auch nicht alle Tage.

Jetzt haben wir ein wenig Pause und im letzten Spiel wartet mit den Spielfreunden Pasing das Tabellenschlusslicht auf uns, da wollen wir die Vorrunde mit einem Sieg abschließen.

 

Euer Trainerteam

 

Helli und Vito